Geschichte der Ausbildung

Am 1. April 1968 begann das St. Bernhard-Hospital mit der Ausbildung in der Krankenpflege. Damals begannen unter Leitung von Schw. M. Berlind und Herrn Dr. med. Günther Steingaß zwölf  junge Damen mit der Ausbildung zur Krankenschwester.

Alle Schülerinnen und die leitende Unterrichtsschwester wohnten im Schülerinnenwohnheim im Gebäude der Krankenpflegeschule. Mehr als 1600 junge Menschen haben seit dieser Zeit mit ihrer Ausbildung zur Krankenschwester und zum Krankenpfleger an der Krankenpflegeschule begonnen. 

Die Krankenpflegeschule hat eine stetige Aufwärtsentwicklung erfahren.

In der Anfangszeit verfügte die Schule über 36 genehmigte Ausbildungsplätze.

Sehr schnell hat sich gezeigt, dass diese Zahl zu gering war für das aufstrebende St. Bernhard-Hospital.

Ende der 70er Jahre stieg die Zahl der Ausbildungsplätze auf 78 Schüler in drei Klassen.

Am 1. Oktober 1990 wurde die Anzahl auf 108 Ausbildungsplätze erhöht.

Das St. Josef-Krankenhaus in Moers hatte den Wunsch, sich an der Krankenpflegeausbildung in Kamp-Lintfort mit jährlich 10 Schülern zu beteiligen.

Gleichzeitig wurden die Klassen geteilt. 

Das St. Josef-Hospital in Xanten beteiligt sich seit dem 1. September 1993 ebenfalls mit 4 Ausbildungsplätzen pro Jahr an der Ausbildung.

Seit 1998 werden die 30 Schüler des St. Clemens-Hospitals Geldern ebenfalls in Kamp-Lintfort theoretisch ausgebildet.

Damit ist die Krankenpflegeschule am St. Bernhard-Hospital eine Zentralschule mit 150 genehmigten Ausbildungsplätzen am mittleren linken Niederrhein.

Sie leistet damit einen erheblichen Beitrag an der Ausbildung junger Menschen am Niederrhein und eine signifikante Reduzierung des Pflegenotstands, den es eigentlich im St. Bernhard-Hospital dank der Krankenpflegeschule nie gegeben hat.

2004 hat sich die Berufsbezeichnung der Schule geändert. Aus der Krankenschwester bzw. dem Krankenpfleger wurde die Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. der Gesundheits- und Krankenpfleger.

Deshalb hat die Schule einen neuen Namen bekommen. Sie heißt nun: "Kath. Bildungsstätte St. Bernhard - Schule für Gesundheits- und Krankenpflege".

Im Jahre 2015 wurde das Duale Studium „B.Sc.“ gestartet und zugleich kam mit dem St. Elisabeth-Hospital in Meerbusch das fünfte Krankenhaus zu der Kooperation dazu.