Organspende

Für Fragen und alle organisatorischen Abläufe der "Organspende und Organtransplantation" ist Chefarzt Dr. med. Gero Frings als Transplantationsbeauftragter (curic. WB „Organspende“ BÄK) des St. Bernhard-Hospitals verantwortlich . Das für uns zuständige Regionalbüro der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) befindet sich in Essen (Leitung Dr. med. Ulrike Wirges).

Nahezu 12.000 schwerkranke Menschen in Deutschland setzen ihre Hoffnung in die Transplantation eines Organs. Ihr Überleben und ihre Lebensqualität hängen von der Bereitschaft ihrer Mitmenschen ab, Organe nach dem Tod zu spenden.  Diese Solidarität auch zum Tragen zu bringen, ist gemeinsame Aufgabe der Krankenhäuser, der Transplantationszentren und der Deutschen Stiftung Organtransplantation. Sie nimmt die Meldungen möglicher Organspender entgegen, koordiniert die "Gemeinschaftsaufgabe Organspende" und sorgt dafür, dass alle notwendigen medizinischen und organisatorischen Schritte vollzogen werden, damit Organe entnommen, an geeignete Patienten vermittelt und transplantiert werden können. Der Transplantationsbeauftragte hat die Aufgabe, in enger Zusammenarbeit mit der DSO, den Kliniken, der Seelsorge und der Ethikkommission am Hause die betroffenen Patienten und ihre Angehörigen zu informieren und zu betreuen.

Sollten Sie Fragen zum Thema Organspende haben oder eine Beratung zu diesem Thema wünschen, steht Ihnen Dr. med. Gero Frings gerne zu Fragen rund um das Thema Organspende zur Verfügung (Tel.: 0 28 42 / 70 87 74 oder per E-Mail: anaesthesie(at)st-bernhard-hospital.de).