Seelsorge

Kranksein betrifft alle Seiten des Menschen - nicht nur den Körper. Leib und Seele sind in Mitleidenschaft gezogen und wollen wieder ins rechte Gleichgewicht kommen. In der Zuwendung zu den Kranken findet der christliche Glaube einen wesentlichen Ausdruck. Schon in neutestamentlicher Zeit gehört es zu den wichtigsten Aufgaben der Ältesten, die Kranken zu besuchen, für sie Gebete zu sprechen und sie im Namen des Herrn mit Öl zu salben und ihnen die Sünden zu vergeben (Jakobusbrief 5,13).

Seelsorge an den Kranken gehört zum Wesen der Kirche. "Ich war krank und ihr habt mich besucht" (Matthäus 25,36). Das Handeln Jesu ist der Maßstab seelsorglichen Tuns.

Als Seelsorger haben wir im Blick:

  • Menschen während ihres Krankenhausaufenthaltes
  • die Angehörigen der Patientinnen und Patienten
  • die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses

Wir Seelsorger bieten Ihnen entsprechende Hilfe und Begleitung an. Gerne stehen wir Ihnen für Gespräch und Beratung zur Seite. Die Krankenkommunion oder das Abendmahl bringen wir auf Wunsch zu Ihnen aufs Krankenzimmer. Die Spendung der Sakramente, Beichte und Krankensalbung, sowie die Feier der heiligen Messe übernehmen die Priester der Pfarrgemeinde St. Josef Kamp-Lintfort. Den evangelischen Gottesdienst feiert entweder unser evangelischer Krankenhauspfarrer oder einer seiner Kollegen/innen.

Wir besuchen die Patientinnen und Patienten regelmäßig auf den Stationen. Über das Pflegepersonal kann jederzeit ein Gesprächstermin vermittelt werden. 

Ansprechpartner

Gottesdienste

Christliche Krankenhaushilfe

Ein ökumenischer Kreis von Frauen und Männern bietet Ihnen in unserem Haus für kleine Dienste und Gespräche seine Hilfe an. In verschiedenen Bereichen stehen Ihnen unsere eherenamtlichen Helferinnen und Helfer mit Rat und Tat zur Seite, sei es bei der Orientierung im Haus, in Fragen der praktischen Lebensbewältigung oder bei kleineren Besorgungen.

Sind Sie interessiert an der Mitarbeit im Team der Christlichen Krankenhaushilfe?
Christoph Kämmerling freut sich über Ihren Anruf (Telefon: 02842 708-919).