Tumorchirurgie

Prof. Dr. med. Gernot M. Kaiser
Telefon: 02842 708-493


Was sind Krebs– oder Tumorerkrankungen?

Die Tumorerkrankung ist eine Gewebeneubildung, die grundsätzlich in jedem Organ entstehen kann. Tumore sind häufig bösartig (Krebs), es gibt aber auch gutartige Tumore. Die Tumorzellen können auch in umliegende Organe hineinwachsen, da sich Tumorzellen unkontrolliert vermehren. Durch die Weiterleitung über Blut und Lymphwege kann sich ein Tumor im Organismus ausbreiten und Metastasen (Tochtergeschwülste) bilden.

Ziel der Behandlung ist es Tumore frühzeitig zu erkennen, interdisziplinär zu behandeln und das bestmögliche Operationsverfahren anzuwenden. In Kamp-Lintfort sind hierfür alle Voraussetzungen gegeben. In unserer Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie können Tumore mit modernen Techniken operiert/entfernt werden. Im Tumorzentrum Niederrhein arbeiten wir eng mit weiteren Kliniken der Region und Fächärzten zusammen, um für unsere Patienen das bestmögliche Behandlungsergebnis zu erzielen.

Vorrangig werden in unserer Klinik Tumorerkrankungen des Magen-Darm-Traktes einschließlich der Speiseröhre, des Magens, der Leber und der Bauchspeicheldrüse sowie des Darmes, aber auch entzündliche und funktionelle Krankheiten dieser Organe, in enger Zusammenarbeit mit der Medizinischen Klinik I und weiteren  Kooperationspartnern nach aktuellen Leitlinien behandelt.
Die Therapie orientiert sich an modernen wissenschaftlich geprüften Richtlinien. Einzelentscheidungen und individuelle Planungen für Tumorkranke werden in wöchentlichen Tumorkonferenzen getroffen.