Leistungsspektrum

Die genaue radiologische Untersuchung und Diagnostik ist Grundvoraussetzung für die Diagnosestellung  und die Festlegung der richtigen Behandlungsstrategie. Dazu arbeiten die Kliniken des Hospitals eng zusammen, tägliche Röntgenbesprechungen, spezifische Fallbesprechungen und die wöchentlichen Tumorkonferenzen sind etabliert. Für Akutsituationen besteht eine Notfallbereitschaft, außerdem sind die Wohnorte aller Radiologen teleradiologisch mit der Klinik vernetzt, so dass eine sofortige Beurteilung der Röntgen– oder CT-Aufnahmen durch die radiologischen Fachärzte gegeben ist.

 Die röntgendiagnostische Ausstattung der Klinik umfasst:

  • digitale Röntgenarbeitsplätze für konventionelle Röntgenaufnahmen (z. B. des Skelettsystems)
  • 16-Zeilen-Spiral-Computertomograph
  • Magnet-Resonanz-Tomograph (MRT)
  • Multifunktions-Röntgeneinheit für Digitale –Subtraktions-Angiographien (DSA), Phlebographien, Röntgenuntersuchungen des Magen-Darmtraktes
  • Ultraschallgerät

 

Die Abteilung betreibt zudem einen zweiten externen Spiral-Computertomographen zur Versorgung des St. Josef-Hospitals in Xanten. Auch dieser CT-Standort ist teleradiologisch vernetzt.