Zweitmeinungszentrum für Wirbelsäulenerkrankungen

Dr. med. Florian Danckwerth

Die Klinik für Konservative Orthopädie und Manuelle Medizin bietet Ihnen die Möglichkeit zum Einholen einer Zweitmeinung zu einer geplanten operativen oder konservativen Behandlung der Wirbelsäule.

Oftmals weckt die Empfehlung für eine Operation beim Patienten Unsicherheiten. Ist die Operation wirklich notwendig? Die AOK Rheinland/Hamburg reagiert auf diese Problematik: in Zusammenarbeit mit einigen ausgesuchten Krankenhäusern bietet sie ihren Versicherten eine ergänzende Beratung in so genannten „Zweitmeinungszentren“. Voraussetzung dafür sind deren gute Ergebnisse in der Behandlungsqualität. Das St. Bernhard-Hospital ist nun zu einem solchen Zweitmeinungszentrum ernannt worden und damit einer der ausgesuchten Kooperationspartner der AOK Rheinland.

AOK übernimmt Terminkoordination
Die Beratung verläuft für den Patienten so einfach wie möglich: die AOK vermittelt ihre Versicherten an ihren Kooperationspartner, der wiederum Kontakt mit den Versicherten zur Vereinbarung eines Termins aufnimmt. Ziel ist es, dass die Patienten innerhalb von zwei Wochen nach Eingang des Beratungswunsches beim Kooperationspartner bereits eine qualifizierte zweite Meinung und eine Unterstützung für ihre Entscheidung erhalten.

Chefarzt Dr. med. Florian Danckwerth

Telefon: 02842 708-408
Telefax: 02842 708-407

gueler.oezkoek(at)st-bernhard-hospital.de