Gesundheitskurse - Prävention

 

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurden alle Kurse             des Gesundheitszentrums ausgesetzt. Da es bisher zum weiteren        Vorgehen noch keine eindeutigen Informationen der Landesregierung gibt, setzen wir die Kurse, die im zweiten Quartal beginnen sollten, komplett aus.

Ob die noch ausstehenden Termine des ersten Quartals nachgeholt werden können, entscheidet sich innerhalb der kommenden Wochen.Über das weitere Vorgehen informieren wir Sie auf unserer Website und ggf. postalisch.

Aktuelle Informationen dazu erhalten Sie hier auf der Webseite oder telefonisch unter 02842 / 70-8132.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme!

 

Als Alternative bieten wir unterschiedliche Kurse auch online an.

Probieren Sie es doch mal aus online Kurse

 

 

Das Gesundheitszentrum am St. Bernhard-Hospital bietet ein breites Kursspektrum an Präventions- und Bildungsmöglichkeiten an. Das halbjährlich erscheinende Kursprogramm, das Sie hier als PDF-Datei herunterladen können, bietet die Möglichkeit, aktiv an Erhalt und Förderung Ihrer Gesundheit zu arbeiten. 


Viele Kurse sind als Präventionskurse von der "Zentralen Prüfstelle Prävention" zertifiziert und werden von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Wir beraten Sie dazu gern persönlich oder telefonisch.

Telefon: 02842 708-132

gesundheitszentrum(at)st-bernhard-hospital.de

 

Sie möchten sich für einen Kurs anmelden?

Hier gelangen Sie zum  online-Anmeldeformular.

Unsere Kurse im Überblick:

  • Aktives Rückentraining
  • Autogenes Training
  • Beckenbodengymnastik
  • Diabetiker-Schulungen (in Kooperation mit SGLN)
  • Ernährungsberatung
  • Gesund Powern
  • Yoga (Hatha-Yoga, Power-Yoga…)
  • Informationsabende zu medizinischen Themen
  • Malworkshop
  • Nordic-Walking
  • Pflegeberatung
  • Pilates
  • Progressive Muskelentspannung
  • Psycho-Soziale Beratung und Begleitung
  • Tai-Chi  / Qigong
  • betriebliche Gesundheitsvorsorge für Unternehmen

Weitere Angebote:

Neben Kursen zur Gesundheitsvorsorge gibt es auch Ausbildungsangebote im Bereich der „Erste Hilfe“, z. B. für Führerscheinbewerber oder betriebliche Ersthelfer. Gemeinsam mit der AOK Rheinland/Hamburg und ambulanten Pflegediensten finden Schulungen für pflegende Angehörige statt. Darüber hinaus gibt es Tipps für Diabetes-Kranke und Vorträge zur Naturheilkunde.