Dickdarm-Chirurgie

Chefarzt Prof. Dr. med. Gernot M. Kaiser
Leitender Oberarzt Dr. med. Mark Banysch
Oberarzt Oleg Gurenko

Kontakt

In unserer Abteilung behandeln wir Patienten mit allen Erkrankungen des Dick- und Mastdarms sowie der Analregion und deren Folgeerkrankungen - ambulant und stationär. Unsere Klinik ist gemeinsam mit der Medzinischen Klinik I als Darmkrebszentrum nach DIN EN ISO 9001:2015 und proCum Cert (konfessionelle Zertifizierungsgesellschaft) anerkannt.

Wann immer möglich, nutzen wir bei Eingriffen am Darm die Minimal-Invasive-Operationstechnik.

Unser operatives Behandlungsspektrum umfasst:

Blinddarm:

  • laparoskopische Appendektomie und Bauchspülung, gegebenenfalls mit gleichzeitiger Therapie gynäkologischer Begleiterkrankungen
  • konventionelle Appendektomie über offenen Hautschnitt
  • radikale Resektion bei Appendixkarzinoid und Appendixkarzinom (Hemikolektomie rechts)


Kolon (Dickdarm):

  • Resektionen bei benignen Erkrankungen  vorzugsweise laparoskopisch (Diverticulitis, große villöse Adenome, Blutungen bei Angiodysplasien)
  • standardisierte Resektionen bei bösartigen (malignen) Erkrankungen mit regionär ausgedehnter Lymphknotenentfernung, gegebenenfalls unter Einbeziehung von Nachbarorganen (Blase, Magen, Gallenblase, Dünndarm, Uterus, Adnexe) im Sinne einer multivisceralen Resektion
  • typische Resektionen  je nach Lokalisation/Anforderung der Grunderkrankung
  • Hemikolektomie rechts
  • Hemikolektomie links
  • Sigmaresektion
  • Segmentresektion (selten)


Rektum (Mastdarm):

  • transanale Tumorabtragung bei großen Adenomen oder Tumoren im Frühstadium
  • standardisierte kontinenz-erhaltende Entfernung des Rektums mit Lymphknotendissection mit tiefer anteriorer Resektion beim Rektumkarzinom
  • totale Enddarmentfernung (abdominoperineale Rektumamputation)  mit regionärer Lymphknotendissection beim tiefen Rektumkarzinom, gegebenenfalls auch unter Einbeziehung von Nachbarorganen (sogenannte multiviscerale Resektion)